Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Besucherin
Sehr geehrter Besucher

Danke für Ihr Interesse an den Aktivitäten der Schweizerischen Gesellschaft für Photogrammetrie und Fernerkundung (SGPF). 


News

Rückblick GeoVision Session 2

Machine Learning meets Geospatial Data

Die zweite digitale SGPF-GeoVision-Session fand am 25. März 2021 statt. Gut 40 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfolgten die vier spannenden Beiträgen online über Zoom.
Nach einer kurzen Begrüssung leitete Reik Leiterer mit einführenden Worten ins Thema «Machine Learning meets Geospatial Data» über.

Frank de Morsier, CTO von Picterra, präsentierte die cloud-basierte deep-learning-Plattform seiner Firma zur automatischen (Geo-)Objektextraktion aus Satelliten- und Drohnenbilddaten. Dabei zeigte er zahlreiche eindrückliche Beispiele und Möglichkeiten, die von der Detektion und Extraktion des Hochspannungsleitungsnetzes bis hin zur Nutzung von Zeitreihen in Richtung Echtzeitüberwachung reichen.

Jan D. Wegner, Leiter des EcoVision-Labs der ETH Zürich, präsentierte eine deep-learning-basierte Methode zur weltweiten Vegetationsanalyse. Dabei wurden die Vegetationshöhen mit Sentinel-2-Satellitendaten in mehreren Gebieten in der Schweiz und in Gabon prädiziert. Künftig soll die weltweite Anwendung ermöglicht werden, um den Vegetationsbestand auf globaler Ebene zu überwachen.

Claudio Facchinetti vom Bundesamt für Statistik gab Einblicke in das ADELE-Projekt, wobei es darum ging, möglichst viele Klassen der Arealstatistik künftig automatisiert mit Machine-Learning zu erzeugen und in Zukunft auch Veränderungsanalysen durchzuführen.

Als vierter Referent, stellte Sylvain Roberts von Swiss Re Methoden zur Erstellung von weltweiten Risikokarten für Erdrutsche vor.  Zahlreiche Faktoren fliessen dabei in ein Machine-Learning-basiertes Optimierungsmodell ein.

Unmittelbar vor dem virtuellen Apéro stellte Reik Leiterer in wenigen Worten den Innosuisse Innovation Boosters als Förderinstrument sowie dessen Möglichkeiten vor.
Der anschliessende virtuelle Apéro im Spatial Chat bot die Gelegenheit, um sich zu vernetzen und um mit den Referenten direkt in Kontakt zu kommen. Zahlreiche Leute nutzten die Gelegenheit und waren begeistert davon, dass mehrere Gespräche parallel im selben Raum möglich sind.
    

Nächste Veranstaltungen

«Safe the date»
DatumUhrzeitVeranstaltung